Anglistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Prof. Dr. Friederike Klippel

Prof. Dr. Friederike Klippel

Englische Fachdidaktik; im Ruhestand

Aufgabengebiet

Didaktik und Methodik des Englischunterrichts, Interkulturelles Lernen, Angewandte Linguistik
Betreuung von Dissertationen und Habilitationsschriften

Kontakt

Department für Anglistik und Amerikanistik
Schellingstr. 3 VG
80799 München


Weitere Informationen

Research

History of foreign language learning and teaching, intercultural learning, foreign language teaching methodology, foreign language teacher education, early language learning, classroom research

Sonstige Tätigkeiten

  • 2016 - 2017 Gastprofessorin an der Universität Wien
  • 2008 - 2013 Vorsitzende des Hochschulrats der Universität Erfurt
  • 2006 - 2010 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von KMK und BMBF
  • 2003-2007 Prorektorin der LMU
  • Seit 2000 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat zu DESI und PISA
  • 1997-2001 Zweite Vorsitzende der DGFF
  • 1993-97, 2005-2009 Beiratsmitglied der DGFF (Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung), 2011 - 2015 Beiratsmitglied der DGFF (Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung

Lebenslauf

Englischunterricht kenne ich aus vielen Perspektiven seit 1959, und zwar

  • als Schülerin im Gymnasium (1959-1967)
  • als Studentin im Praktikum (an der Universität Gießen)
  • als Lehrerin an Grund- und Hauptschulen (1971-1974)
  • als Nachhilfe- und Privatlehrerin
  • als Erforscherin gegenwärtiger und früherer Lehr- und Lernpraxis (seit 1973)
  • als pseudo native speaker beim Magisterstudium in New Zealand (1974)
  • als Lehrplanautorin und wissenschaftliche Begleitung des Gesamtschulversuchs in Nordrhein-Westfalen (1975-1976)
  • als Theoretikerin (seit 1975)
  • als Lehrbuchautorin für verschiedene Schulformen (seit 1975)
  • als Lehrerbildnerin und Praktikumsbetreuerin an bisher drei Universitäten (seit 1976)
  • als Dozentin bei Lehrerfortbildungsveranstaltungen bei uns und im Ausland (seit 1977)
  • als Verfasserin von Handbüchern und Fachaufsätzen (seit 1980)
  • als Autorin von englischen Geschichten für Kinder und von Schulfernsehserien (seit 1985)
  • als Betreuerin wissenschaftlicher Arbeiten (seit 1993)
  • als Leiterin von Forschungs- und Entwicklungsprojekten (seit 2000)
  • als Beraterin bildungspolitischer Gremien (u.a. PISA, DESI, KMK, BMBF)
  • als Herausgeberin von Fachzeitschriften (bis 2006 und von 2008 bis 2012) und einer Wissenschaftlichen Reihe (MAFF – Münchener Arbeiten zur Fremdsprachenforschung; ab 2000)
  • als Mutter von drei Kindern, die ab der Grundschule Englischunterricht hatten und deren Liebe zu Englisch bis zur Facharbeit im Leistungskurs anhielt,

und ich finde es immer noch anregend, über die Prozesse des Lernens, die Optionen des Unterrichtens sowie die Beziehungen zwischen dem Lehren und dem Lernen fremder Sprachen nachzudenken, die Geschichte des Fremdsprachenlernens zu erforschen, praktische und motivierende Ideen zur Verbesserung des Unterrichts zu entwickeln, Lehrer aus- und weiterzubilden und bei Studierenden lebhaftes Interesse für all diese Fragen zu wecken.

Publikationen