Anglistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Auslandsaufenthalt

Für die meisten anglistischen Studiengänge ist ein längerer Aufenthalt im englischsprachigen Ausland obligatorisch, nämlich für den BA Anglistik, für den Master English Studies, für Lehramt Gymnasium, für Englisch als Unterrichtsfach an GS, MS und RS sowie für Englisch im Rahmen von Wirtschaftspädagogik (im M.Sc. WiPäd II). Allen anderen Studierenden wird ein derartiger Auslandsaufenthalt nachdrücklich empfohlen.

Für den obligatorischen Auslandsaufenthalt gilt: Dieser muss entweder mindestens sechs Monate umfassen und kann z. B. in Form eines Assistant teacher-Jahres oder eines Auslandsstudiums (selbst organisiert oder über das ERASMUS-Austauschprogramm) absolviert werden.

Alternativ dazu kann aber auch das Intercultural Project (ICP) absolviert werden, das unter anderem mindestens acht Wochen Auslandsaufenthalt umfasst. Näheres zum ICP für die modularisierten Studiengänge können Sie unserem Infoblatt entnehmen.

In jedem Sommersemester gibt es am Department eine Informationsveranstaltung (mit stets aktualisiertem Informationsblatt, PDF, 370 KB), in der die verschiedenen Möglichkeiten zur Gestaltung dieses Auslandsaufenthalts vorgestellt werden; daneben stellt auch das International Office der LMU umfangreiche Informationen zum Studium im Ausland zur Verfügung, unter anderem eine Übersicht über Möglichkeiten, einen Studienaufenthalt in englischsprachigen Ländern über Stipendien zu finanzieren, sowie eine Reihe von Ausschreibungen für Tätigkeiten als Teaching/Language Assistant. Eine Übersicht der Downloaddateien des International Office finden Sie hier.

Beachten Sie bitte auch die häufig gestellten Fragen zum Thema Erasmus und Assistant teacher (PDF, 72 KB).

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen zu den Auswirkungen des "Brexit" auf Auslandsaufenthalte in Großbritannien finden Sie hier.

Für die Anerkennung Ihres Auslandsaufenthalts als das von den Prüfungsordnungen vorgesehene ICP wenden Sie sich bitte nach Ihrer Rückkehr an Frau Dr. Woodman, Frau Weik-Price oder Herrn Thomas.