Anglistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Anerkennung von Studienleistungen anderer Universitäten im Fach Englisch/Anglistik

Studienleistungen, die Sie im Fach Englisch/Anglistik an einer anderen Universität (z. B. vor einem Studienortwechsel nach München oder während eines Auslandsaufenthaltes z. B. im Rahmen von Erasmus+) erbracht haben, können unter bestimmten Bedingungen als Leistungen anerkannt werden, die Sie in Ihrem Studiengang an der LMU laut Studienordnung benötigen. Für die modularisierten Studiengänge beachten Sie bitte hierzu auch die Informationen des Prüfungsamts. Wenden Sie sich bitte wegen solcher Anerkennungen

  • für Erasmus und andere Auslandsstudienaufenthalte an Herrn Dr. Falkner
  • für den Masterstudiengang English Studies an Frau Dr. Krischke
  • in allen anderen Fällen an Herrn Dr. Falkner

und bringen Sie alle Unterlagen mit, die Sie zu den jeweiligen Lehrveranstaltungen haben (also Scheine, Zeugnisse, aber auch Kursbeschreibungen, Seminararbeiten und Essays).

Studienortwechsel:

Wenn alle Unterlagen zu den Lehrveranstaltungen vorliegen, bereiten wir in Absprache mit Ihnen einen Anerkennungsantrag und gegebenenfalls auch einen Antrag auf Anrechnung von Studienzeiten (Fachsemestern) vor, mit dem Sie bei der Immatrikulation an der LMU in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können. Sobald Sie diese Anträge von uns bekommen haben, vervollständigen Sie sie mit Ihren persönlichen Daten, kopieren Sie für Ihre eigenen Unterlagen und bringen sie ins PAGS, wo dann - sobald Sie immatrikuliert sind - die anerkannten Leistungen in Ihr LSF-Transkript übernommen werden und wo gegebenenfalls die Anrechnung von Fachsemestern bestätigt wird; dieses Formular legen Sie dann auch bei der LMU-Einschreibung vor.

Bei Studienortwechsel kann es sein, dass Ihnen laut LMU-Prüfungs- und Studienordnung für Ihren Studiengang für (Teil-)Module, die angerechnet werden, noch Zulassungsvoraussetzungen laut Prüfungs- und Studienordnung (dort Anlage 2 jeweils am Ende des Dokuments, Spalte 2) fehlen. Solche (Teil-)Module erscheinen dann erst in Ihrem LMU-Transkript, sobald die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt und in LSF eingetragen sind. Solche fehlenden Zulassungsvoraussetzungen sollten Sie an der LMU möglichst in Ihrem ersten Semester hier erbringen. Achten Sie bitte generell darauf, dass Sie sich an der LMU von Anfang an nur für Modul(teil)prüfungen anmelden können, für die alle Zulassungsvoraussetzungen bereits erfüllt sind; Ausnahmen sind hier leider nicht möglich.

Anerkennung von Leistungen, die in Auslandssemestern erworben wurden:

  • Studierende, die sich Leistungen anerkennen lassen wollen, die sie im Rahmen von Erasmus oder einem anderweitigen Auslandsstudium erworben haben, legen die Unterlagen zu den Lehrveranstaltungen direkt bei Herrn Falkner vor.
  • Studierende, die sich Leistungen aus Auslandssemestern, die nicht im Rahmen von Erasmus erworben wurden, als LMU-Leistungsnachweise anerkennen lassen möchten, werden (auch um Wartezeiten in den Sprechstunden zu vermeiden) gebeten, hier ein Formular (PDF, 76 KB) herunterzuladen, auszufüllen und mit allen relevanten Unterlagen im Studierendensekretariat (zu Händen von Herrn Falkner) abzugeben. Das Ergebnis und Ihre Unterlagen können Sie sich dann nach ca. drei Wochen dort wieder abholen. Bitte leiten Sie die Anerkennung von Scheinen erst dann in die Wege, wenn Sie alle entsprechenden Unterlagen beisammen haben, nicht mehrfach wegen einzelner Kurse.

Für die Anerkennung von Leistungen, die im englischsprachigen Ausland erbracht wurden, gelten folgende Voraussetzungen:

modularisierte Studiengänge:

  • Damit eine Leistung für eine bestimmte Modul(teil)prüfung anerkannt werden kann, müssen vor dem Auslandsaufenthalt die Zulassungsvoraussetzungen für dieses Modul laut Prüfungs- und Studienordnung (dort Anlage 2 jeweils am Ende des Dokuments, Spalte 2) erfüllt sein.
  • Welche Anforderungen für die Anerkennung eines bestimmten (Teil-)Moduls erfüllt sein müssen (Prüfungsform, Länge einer Hausarbeit etc.), ergibt sich ebenfalls aus der Prüfungs- und Studienordnung (Anlage 2, Spalten 13 und 14). Für Kurse mit Haus- oder Seminararbeiten gilt: Sofern an der Gastuniversität entsprechend lange Essays nicht akzeptiert werden, können auch zwei kürzere Arbeiten im erforderlichen Gesamtumfang als Äquivalent einer Haus- oder Seminararbeit anerkannt werden.
  • Sofern die anzuerkennenden Modul(teil)prüfungen benotet sind (siehe Anlage 2, Spalte 15), überlegen Sie sich bitte, bevor Sie bei uns die Anerkennung beantragen, ob Sie die im Ausland erreichte Note in Ihr Münchner Transkript übernommen haben möchten. (Bei einer Leistung, die relativ großes Gewicht für Ihre Studienabschlussnote hat, ist eine schlechtere Note von Nachteil für Sie.) Alternativ ist - bei Äquivalenz der Prüfungsform - meist auch eine Anerkennung als nicht benotetes (Teil-)Modul möglich, für das Sie zwar ebenfalls ECTS-Punkte, aber keine Note anerkannt bekommen.