Anglistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrämter modularisiert ab WS 2010/11

Informationsveranstaltung für Erstsemester

2. Oktober 2018
14:30 bis 16:00 s.t.
Raum: Geschw.-Scholl-Pl. 1 (A) - A 240

anschließend Infotisch von 16:15 bis 17:00

 

Das Lehramtsstudium an der LMU ist in verschiedene Studiengänge unterteilt, je nach Schultyp, an dem Sie später eingesetzt werden möchten.
Für alle Lehramtsstudiengänge gilt jedoch: Das Studium endet mit der "Ersten Staatsprüfung", dem 1. Staatsexamen. (Daran schließt sich später, nach dem Referendariat, das 2. Staatsexamen an.)
Die Rahmenbedingungen für alle Arten des 1. Staatsexamens, die Zulassungsvoraussetzungen für die Anmeldung zum Staatsexamen und die Prüfungsbestandteile etc. sind in der Lehramtsprüfungsordnung (LPO) beschrieben.

Das Lehramtsstudium  ist seit dem WS 2010/11 an der LMU modularisiert. "Modularisierung" bedeutet, dass bestimmte Lehrveranstaltungen zu "Modulen" zusammengefasst werden; bei den Modulen werden verschiedene Stufen unterschieden (Basis-, Aufbau-, Vertiefungsmodule). Manche Module setzen voraus, dass zuvor ein anderes Modul erfolgreich absolviert wurde. Näheres dazu wird in den Prüfungs- und Studienordnungen für die jeweiligen Studiengänge beschrieben.

Damit Sie sich zum 1. Staatsexamen anmelden können, müssen Sie eine bestimmte Zahl von ECTS-Credit Points in den einzelnen Bereichen des jeweiligen Faches nachweisen. In welchen Lehrveranstaltungen bzw. Modulen diese Punkte erworben werden müssen, regeln die zu dem jeweiligen Studiengang für jedes Fach verabschiedeten Prüfungs- und Studienordnungen (PStO).

Die Endnote des Staatsexamens setzt sich im modularisierten Lehramt anteilig aus den Studienleistungen und den Examensprüfungen zusammen.

Prüfungsausschuss