Anglistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bachelor

Informationsveranstaltung für Erstsemester:
2. Oktober 2019
10 bis 12 Uhr 
Raum: Hörsaal S 006, Schellingstraße 3 VG

BACHELOR (BA - Bachelor of Arts)

Das BA-Studium ist auf sechs Semester angelegt; es kann im Winter- und im Sommersemester begonnen werden. Bei einem Studienbeginn in einem SoSe ist jedoch zu beachten, dass nur eine sehr eingeschränkte Zahl an Nebenfächern zur Verfügung steht.

Typisch für den BA ist die "Modularisierung": Bestimmte Lehrveranstaltungen werden zu "Modulen" zusammengefasst. Dabei wird unterschieden zwischen "Pflichtmodulen", das heißt Modulen, die jede/r machen muss, und "Wahlpflichtmodulen", also einer Gruppe von Modulen, aus denen man eine bestimmte Anzahl von Modulen auswählt.

Durch den erfolgreichen Besuch von Lehrveranstaltungen werden Credit Points erworben, unabhängig davon, ob eine konkrete Veranstaltung benotet wird oder nicht. Die Abschlussnote ergibt sich aus den benoteten Lehrveranstaltungen.

Für den Bachelor-Abschluss müssen insgesamt 180 Credit Points (CP) oder ECTS-Punkte erworben werden.

Das BA-Hauptfach Anglistik umfasst 120 CP; es wird für den BA-Abschluss mit einem Nebenfach im Umfang von 60 CP kombiniert.

Als Nebenfächer stehen derzeit zur Verfügung:

Sofern Sie sich zum Wintersemester 2019/20 ins erste Fachsemester des Bachelor Anglistik einschreiben, lesen Sie bitte im Folgenden weiter (BA-Hauptfach Anglistik (120 ECTS, Prüfungs- und Studienordnung 2019)). Weiter unten wird die voraussichtlich demnächst auslaufende Version unseres Bachelor-Studiengangs beschrieben (BA-Hauptfach Anglistik (120 ECTS, Prüfungs- und Studienordnung 2010)), die weiterhin für BA-Studierende in höheren Fachsemestern relevant ist.

BA-Hauptfach Anglistik (120 ECTS) (Prüfungs- und Studienordnung 2019)

Diese neue Version des Studiengangs BA Anglistik steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung. Die folgenden Angaben erfolgen daher unter Vorbehalt. Die Prüfungs- und Studienordnung 2019 wird voraussichtlich für Sie relevant, wenn Sie sich zum Wintersemester 2019/20 neu in den BA Anglistik (erstes Fachsemester) einschreiben.

Der BA Anglistik ist ein Studiengang mit Eignungfeststellungsverfahren (EFV).

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden; bei Studienbeginn in einem SoSem ist allerdings die Auswahl an wählbaren Nebenfächern sehr begrenzt.

Das Studium umfasst die Bereiche Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Cultural Studies und Sprachpraxis; außerdem können, je nach individueller Schwerpunktsetzung in den Wahlpflichtmodulen, auch Credit Points über das Fach "Didaktik der englischen Sprache und Literatur" oder auch über den Erwerb von Schlüsselqualifikationen eingebracht werden.

Die Module setzen sich aus unterschiedlichen Arten von Lehrveranstaltungen (LVn) zusammen: Vorlesungen, Übungen, Seminaren. Bei fast allen Modulen werden am Ende des Semesters alle LVn, die zum Modul gehören, in einer gemeinsamen Prüfung abgeprüft (Modulprüfung – MP). Es gibt auch Module, die aus lediglich einer LV bestehen. Die meisten Prüfungen werden benotet, für andere gilt nur "bestanden/nicht bestanden".

Im BA-Hauptfach Anglistik machen Sie pro Semester etwa zwischen drei und fünf Prüfungen.

Das Studium wird durch die Prüfungs- und Studienordnungen (PStO) geregelt; diese beschreiben den Inhalt der Module, die Voraussetzungen für die Zulassung zu bestimmten Modulen, die jeweiligen Prüfungsformen usw.
Die Prüfungsordnung für den BA Anglistik in der aktuellen Version 2019 finden Sie so bald wie möglich hier. Voraussichtlich sieht die Struktur des Studiengangs dann so aus (Studienplan):

Im Lauf der sechs Semester absolvieren Sie sechs Pflichtmodule sowie 16 Wahlpflichtmodule (die Sie jeweils aus zwei oder mehreren Optionen auswählen); das Abschlussmodul setzt voraus, dass zuvor ein anderes Modul erfolgreich absolviert wurde.

Das Studium endet mit dem erfolgreichen Abschluss der vorgeschriebenen Zahl von Pflicht- bzw. Wahlpflichtmodulen; es gibt keine zusätzliche Abschlussprüfung. Im Rahmen des Abschlussmoduls wird eine Bachelorarbeit angefertigt, die von einem Kolloquium begleitet wird. Die Bearbeitungszeit für die BA-Arbeit beträgt 13 Wochen, der Umfang 10.500 bis 13.500 Wörter (also je nach Formatierung etwa 35 bis 45 Seiten).

BA-Hauptfach Anglistik (120 ECTS, Prüfungs- und Studienordnung 2010)

Die folgenden Informationen beziehen sich auf den BA Anglistik nach der Prüfungsordnung von 2010. Diese ist weiterhin für Studierende relevant, die sich vor dem WiSem 2019/20 in den BA Anglistik eingeschrieben haben und im WiSem 2019/20 im zweiten oder einem höheren Fachsemester sind. Sie gilt voraussichtlich auch für Studierende, die sich an der LMU zum WiSem 2019/20 neu in den BA Anglistik einschreiben, aber aufgrund von Vorleistungen in das zweite oder ein höheres Fachsemester immatrikuliert werden.

Der BA Anglistik ist ein Studiengang mit Eignungfeststellungsverfahren (EFV). 

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden; bei Studienbeginn in einem SoSem ist allerdings die Auswahl an wählbaren Nebenfächern sehr begrenzt.

Das Studium umfasst die Bereiche Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Cultural Studies und Sprachpraxis; außerdem können, je nach individueller Schwerpunktsetzung in den Wahlpflichtmodulen, auch Credit Points über das Fach "Didaktik der englischen Sprache und Literatur" oder auch über den Erwerb von Schlüsselqualifikationen eingebracht werden.

Die Module setzen sich aus unterschiedlichen Arten von Lehrveranstaltungen (LVn) zusammen: Vorlesungen, Übungen, Seminaren. Bei den meisten Modulen wird am Ende des Semesters jede LV separat abgeprüft (Modulteilprüfung – MTP); einige Module prüfen alle LVn, die zum Modul gehören, in einer gemeinsamen Prüfung ab (Modulprüfung – MP). Ein Teil der Prüfungen wird benotet, für den anderen Teil gilt nur "bestanden/nicht bestanden".

Im BA-Hauptfach Anglistik machen Sie durchschnittlich etwa fünf Prüfungen pro Semester.

Das Studium wird durch die Prüfungs- und Studienordnungen (PStO) geregelt; diese beschreiben den Inhalt der Module, die Voraussetzungen für die Zulassung zu bestimmten Modulen, die jeweiligen Prüfungsformen usw.
Wenn Sie Ihr Studium zu einem Wintersemester angefangen haben, gilt die Prüfungsordnung vom Frühjahr 2010 (pdf, 172 KB), bei Studienbeginn in einem Sommersemester die PStO vom Februar 2011 (pdf, 85 KB)

Im Lauf der sechs Semester absolvieren Sie zehn Pflichtmodule sowie vier Wahlpflichtmodule (die Sie aus einer Gruppe von bis zu sieben Modulen auswählen); einige Module setzen voraus, dass zuvor ein anderes Modul erfolgreich absolviert wurde. Alle angebotenen Module (mit Prüfungsform, Wiederholbarkeit, Voraussetzung usw.) sind in der Modulübersicht für die Prüfungsordnung Frühjahr 2010 (Word.doc, 117 KB; diese gilt auch für Studienbeginn in einem Sommersemester) zusammengestellt. 

Einen Überblick über den gesamten empfohlenen Studienverlauf können Sie (bei Studienbeginn in einem Wintersemester) dem Studienplan Frühjahr 2010 (.xls, 30 KB) entnehmen; eine nach Studienjahren gegliederte Übersicht über Studienempfehlungen für jedes Jahr finden Sie für die PrüfungsordnungFrühjahr 2010 in der entsprechenden Checklist (Word .doc, 52 KB). Für den Studienbeginn in einem Sommersemester gibt es eine leicht abweichende Checklist und einen eigenen Studienplan.

Das Studium endet mit dem erfolgreichen Abschluss der vorgeschriebenen Zahl von Pflicht- bzw. Wahlpflichtmodulen; es gibt keine zusätzliche Abschlussprüfung. Im Rahmen des Abschlussmoduls P 10 wird eine BA-Arbeit angefertigt, die von einem Kolloquium begleitet wird.

Zur BA-Arbeit und zum Anmeldeverfahren für das Abschlussmodul

Die PStO sieht die Abfassung der BA-Arbeit für das sechste Fachsemester vor; sie muss spätestens im 7. FS angemeldet werden. Die Arbeit wird während der Vorlesungszeit angefertigt, die Bearbeitungszeit beträgt zehn Wochen. Der Umfang der Arbeit beträgt 55.000 - 65.000 Zeichen (also etwa 35 - 43 Seiten). Die Arbeit wird über die Studiengangskoordination beim PAGS angemeldet und dort auch abgegeben; die Termine hierfür werden jeweils auf den entsprechenden Seiten des PAGS veröffentlicht, dort sind auch diverse Formulare sowie ein Merkblatt mit Informationen zur BA-Arbeit erhältlich.

Das Thema der BA-Arbeit vereinbaren Sie mit Ihrem Prüfer bzw. Ihrer Prüferin. Bitte setzen Sie sich wegen der genauen Absprache des Themas frühzeitig mit diesem oder dieser in Verbindung.

Die BA-Arbeit wird mit einem entsprechenden Formular (Angabe des Themas; Unterschrift des Prüfers bzw. der Prüferin) über die Studiengangskoordination beim PAGS angemeldet. Dieses Formular muss am letzten Tag des Anmeldezeitraums spätestens um 12:00 der Studiengangskoordination (Falkner) vorliegen.

Die BA Arbeit wird gebunden in zwei Exemplaren (mit Titelblatt und Plagiatserklärung) vom Studierenden selbst direkt beim Prüfungsamt abgegeben. (Hinweis: Bitte beachten Sie die - ganz leicht - unterschiedlichen Versionen des Titelblatts für weibliche und männliche Studierende).

Für das WiSem 2019/20 gelten folgende Termine:

Anmeldung der BA-Arbeit: 7. - 11. Oktober 2019 (über die Studiengangskoordination, Falkner)

Abgabe der Arbeit: 16. Dezember 2019 (direkt im PAGS)

BITTE BEACHTEN SIE:

Für die Einschreibung in das BA-Hauptfach Anglistik ist  ein erfolgreich absolviertes EIGNUNGSFESTSTELLUNGSVERFAHREN erforderlich; bitte denken Sie daher daran, sich rechtzeitig dafür anzumelden, falls Sie das BA-Hauptfach Anglistik studieren möchten (Anmeldung bis spätestens 15. Juli für Studienbeginn im WS und 15. Januar für Studienbeginn im SoSe).



BA-Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur (60 ECTS)  - anglistische Schwerpunktsetzung möglich

Im Rahmen des fakultätsübergreifenden Nebenfachs Sprache, Literatur, Kultur (SLK) werden unterschiedliche geistes- und kulturwissenschaftliche Bereiche studiert. In all diesen Bereichen (Literaturwissenschaft – Linguistik – Ältere Sprachen und Kulturen – Kultur- und Medienwissenschaft – Spracherwerb) können auch anglistische Schwerpunkte gesetzt werden. Ein Studienbeginn hier ist nur im WS möglich.

Je nach Ihren individuellen Interessen wählen Sie aus diesen fünf Bereichen zwei Bereiche aus, in denen Sie im Laufe des Studiums in unterschiedlichen Lehrveranstaltungen (Vorlesungen; Begleitübungen; Übungen) insgesamt 48 CP erwerben, d. h. in jedem der gewählten Bereiche 24 CP. Die Anglistik bietet in all diesen Bereichen regelmäßig Lehrveranstaltungen an.

Wenn Sie die Anglistik nicht als Hauptfach studieren möchten, so können Sie also durch gezielte Auswahl anglistischer Veranstaltungen in SLK in den von Ihnen gewählten Bereichen innerhalb von SLK die Anglistik sozusagen als Nebenfach studieren.

Unabhängig von Ihrer individuellen Schwerpunktsetzung absolvieren Sie im ersten Studienjahr zudem die obligatorischen Vorlesungen zu "Grundfragen und Orientierung" in den Bereichen Literaturwissenschaft, Linguistik, Ältere Sprachen und Kulturen, Kultur- und Medienwissenschaft (insgesamt zwölf CP).

Das Studium des Nebenfachs Sprache, Literatur, Kultur wird durch die Prüfungsordnung vom Oktober 2009 (pdf, 196 KB) geregelt.

Studierende des BA-Nebenfachs "Sprache, Literatur, Kultur" müssen das Eignungsfeststellungsverfahren nicht absolvieren. Wenn Sie sich besonders für den anglistischen Anteil dieses Nebenfachs interessieren, gilt jedoch: Alle Lehrveranstaltungen der Anglistik gehen von Englischkenntnissen mindestens auf dem Niveau B2 (GER) aus. Um zu überprüfen, ob Ihre Englischkenntnisse ausreichen, empfehlen wir dringend die Teilnahme am Sprachtest der Anglistik vor Semesteranfang. Eine Anrechnung von sprachpraktischen Leistungen (etwa aus Kursen, die an anderen Universitäten und/oder in einem anderen Studiengang absolviert wurden) für den anglistischen Anteil des BA-Nebenfaches "Sprache, Literatur, Kultur" setzt die erfolgreiche Teilnahme am C-Test voraus. Bitte beachten Sie dazu unbedingt unsere Hinweise.

 

BA/MA Wirtschaftspädagogik II (LMU) und BA/MA Berufliche Bildung (TU)